Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin Christiane Tetling
Akupunktur

Lebenslauf
Therapien
Kinderheilkunde
Termine / Preise
Gutscheine
Wegbeschreibung

Zurück zur Startseite... KONTAKT INHALT IMPRESSUM DRUCKEN

 

[ Akupunktur ] Tuina-Anmo-Therapie ] Ernährung ] Kräutermedizin ] Ohrakupunktur ]

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilbereich in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Um die Zeitenwende entstanden die ersten schriftlichen Aufzeichnungen über chinesische Medizin: "Innere Klassiker des Gelben Kaisers" in China. Diese enthielten das Akupunkturwissen jener Zeit. Die ältesten archäologischen Nachweise der Akupunktur sind bis zu 4000 Jahre alt.

[ Das chinesische Wort für Akupunktur besteht aus zwei Teilworten, die die Hauptanwendung der Akupunktur beschreiben:

  1. Einstechen von Nadel in die Akupunkturpunkte
  2. Erwärmen (Moxibustion) der Akupunkturpunkte

[ Traditionell versteht man unter Akupunktur die Regelung des Flusses der Lebensenergie, die in China "Qi" genannt wird. Dieses Fließsystem ist ein energetisches Netzwerk von Kanälen (Meridiansystem), das nicht nur die Akupunkturpunkte, sondern - über innere Verläufe - auch die inneren Organe miteinander verbindet und beeinflusst.

[ Nach Meinung der TCM wird durch das Einstechen der Nadeln der Fluss des Qi beeinflusst. Setzt ein erfahrener Akupunkteur die Nadeln, so kann dies zur Erhaltung der Gesundheit, Linderung oder Heilung von Erkrankungen führen. Voraussetzung dafür ist eine gründliche Diagnostik mittels Befragung des Patienten und natürlich der Puls und Zungendiagnose. Durch diese Diagnosestellung hat der Therapeut die Möglichkeit, eine individuelle Akupunktur durchzuführen. Nadelungen nach dem Kochbuchprinzip, also dieselbe Nadelkombination für alle Patienten mit gleichen Erkrankungen führen nicht zum Behandlungserfolg.

[ Eine Akupunktursitzung dauert ca. 30 min. Das Einstechen der Nadeln ist für den Patienten spürbar; es gibt Beschreibungen von leichtem Druck oder Kribbeln (De Qi). Für den Therapeuten ist dies ein Zeichen, dass der Akupunkturpunkt richtig genadelt wurde. Der Patient soll während der Behandlung keine Schmerzen an den genadelten Stellen empfinden, er soll sich entspannen.

[ Nach den ersten Sitzungen kann leichte Müdigkeit, aber auch eine so genannte Erstverschlimmerung auftreten, das heißt, die Krankheitssymptome können sich kurzzeitig verschlimmern, meist für ein oder zwei Tage.

[ Der Behandlungszeitraum ist individuell unterschiedlich, bei lange bestehenden Erkrankungen können es 20 – 30 Behandlungen mit Unterbrechung sein.

[ Normal sind 10-15 Behandlungen.

[ Häufig wird die Akupunktur noch durch die Gabe von Kräutern oder auch durch die chinesische Massage unterstützt.

[ Mittlerweile ist die Wirkung der Akupunktur bei Schmerzen ausreichend erforscht und wissenschaftlich belegt. Die plausibelste Erklärung für die nachgewiesene Wirksamkeit der Akupunktur ist eine Beeinflussung der Prostaglandinsynthese. Ein Placeboeffekt konnte u.a. auch durch Einsatz von Placebonadeln ausgeschlossen werden. Aus diesen Gründen wird die Akupunktur mittlerweile auch häufig von den privaten Krankenkassen übernommen. Tiere werden auch erfolgreich mit Akupunktur behandelt, hier kann man den Placeboeffekt ausschließen.

[ Als mittlerweile anerkannte Hauptindikation für eine Akupunkturbehandlung gelten akute und chronische Schmerzen (z.B. Mirgäne, Kopfschmerz, Wirbelsäulenerkrankungen, rheumatische Erkrankungen). Aber auch die Linderung von Beschwerden bei Heuschnupfen,Tinnitus und die Anwendung in der Gynäkologie zur Geburtsvorbereitung, bei Schwangerschaftserbrechen, Regelbeschwerden und bei klimakterischen Beschwerden sind Erfolg versprechende Indikationen. Schlafprobleme können ebenfalls positiv beeinflusst werden.

 


Praxis Tetling ] Nach oben ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webadmin@tetling.de 

 

Copyright 

© 2005 Praxis Für Traditionelle Chinesische Medizin Christiane Tetling

Stand 

08. April 2008

Diese Seiten erläutern die Therapiefelder der Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin Christiane Tetling, Heilpraktikerin mit Ausbildung in China an der Jiuxiaqiao-Universitätsklinik Peking, Mitglied in der AGTCM, Buchautorin zur Reflextherapie und tätig als Dozentin in der Heilpraktiker-Ausbildung.
Praxis-Adresse: Wambeler Hellweg 110, 44143 Dortmund, östliches Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen. 
Die Therapiefelder liegen im Bereich der TCM und Naturheilkunde und umfassen u. a. Akupunktur, Tuina-Massage (Chiropraktik, Akupressur), Ernährungsberatung, Kräutermedizin (chinesische Kräuter und westliche Phytotherapie), Ohrakupunktur und Kinderheilkunde.
Sie können meine Behandlungen auch als Gutschein verschenken!

www.tuina-dortmund.de tuina-dortmund.de tcmtherapeut.de praxistetling.de tetling.de